Unterstützende Projektarbeit bei Synthesa


Synthesa ist ein österreichischer Konzern mit Firmensitz in Perg, Oberösterreich. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der industriellen Erzeugung und dem Handel mit Produkten wie hochwertigen Farben, Lasuren, Lacke, bauchemischen Beschichtungen und Material für Fassaden- und Dämmtechnik. Rund 711 Mitarbeiter*innen sind Teil des Unternehmens, das auf eine mittlerweile über 70 Jahre lange Geschichte zurückblicken kann und österreichischer Marktführer bei Baufarben ist. Der Erfolg von Synthesa beruht auf zwei Dingen: Innovationskraft und Kundennähe.

Wir kannten das Konzept der temporären Zusammenarbeit nicht und hätten uns 2013 wohl auch nicht vorstellen können, wie gut das laufen würde. Aber HR-Profi Maximilian Wurm von COUNT IT verstand es, den Aufwand richtig einzuschätzen, um uns mit den idealen Kräften optimal zu unterstützen.

Gustav Huemer, Prokurist & Leiter Finanzen Synthesa

Die Anforderung


Aufgrund von personellen Engpässen in der Buchhaltung wurde 2013 Unterstützung durch einen externen Partner gesucht. Eine Synthesa-Mitarbeiterin ging in Karenz und die unmittelbare Nachbesetzung scheiterte. Da im Sommer bei Synthesa Hochbetrieb herrscht, musste eine schnelle Lösung gefunden werden.

Im Frühjahr 2014 gingen wieder zwei Mitarbeiterinnen in Karenz, so kam Synthesa abermals auf die temporäre Zusammenarbeit mit COUNT IT zurück.


Die Lösung


Zwei Wochen vor dem Karenzantritt im Jahr 2013 übernahm die Synthesa-Mitarbeiterin die Einschulung unserer COUNT IT Buchhalter*innen. Nach der Einführung waren vier Buchhalter*innen abwechselnd vier Tage die Woche vor Ort, um zu unterstützen. Vor dem Monatsabschluss dehnte sich die Anwesenheit auf eine Woche aus. Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung sind bei Synthesa personell strikt voneinander getrennt. Was übrig bleibt – Banken- und Kassabuchungen, Abstimmung von Bankomat- und Kreditkartenumsätzen, Kontrolle und Buchung von Reisekosten sowie sämtliche Finanzamtsangelegenheiten – wird in der sog. Hauptbuch-Buchhaltung abgewickelt. Dieser Part fiel den aushelfenden Buchhalter*innen zu. Die Ende 2013 eingestellte Synthesa-Mitarbeiterin wurde von den COUNT IT Mitarbeiter*innen umfassend eingeschult.

Anfang 2014 wurden dieselben Buchhalter*innen erneut zu Synthesa geschickt. Sie übernahmen dieselben Aufgaben wie beim ersten Mal (Kassen, Banken, Tagesgeschäft, Reisekosten, Unterstützung bei Kleinfirmen) und führten die Tätigkeiten bis zur Erschöpfung des vereinbarten Stundenkontingents zur vollsten Zufriedenheit aus.


Zwei Engpässe gemeinsam gemeistert


Durch gewissenhafte Einschulungen, enge Kommunikation und einer heiteren Stimmung zwischen Synthesa und COUNT IT konnten karenzbedingte Engpässe bei Synthesa ohne Probleme abgefedert werden. Mit der Entscheidung, im Jahr 2013 temporäre Unterstützung für die Buchhaltung anzufordern, hat Synthesa in COUNT IT einen Partner gefunden, auf den im Bedarfsfall immer wieder zurückgegriffen werden kann. Es schadet schließlich nicht, in der Not einen Plan B parat zu haben. Nicht zuletzt das große Engagement von Gustav Huemer, Prokurist und Leiter der Finanzen bei Synthesa, als Ansprechperson sorgte für eine gute Stimmung zwischen den Betrieben.

Weitere Kundenberichte


Sie stehen vor einem Engpass?

Wir überbrücken ihn für Sie!

Temporäre Zusammenarbeit

Unsere TAX Services


Über COUNT IT

Die COUNT IT Group betreut mit über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Betriebe aller Größen und Branchen in den Bereichen Informationstechnologie, Personalverrechnung & Steuerberatung.

Inspire your business.

Newsletter abonnieren

Der COUNT IT Newsletter liefert viermal jährlich interessante Neuigkeiten über das Unternehmen. Gleich anfordern!